Widerrede! Werden Sie aktiv!

Widerrede Buch - Martin Roth

Eine Familie diskutiert über Populismus, Werte und politisches Engagement

… und plädiert in diesem Buch für ein neues, intensives Gespräch zwischen den Generationen und für mehr Engagement für unsere Demokratie.

Warum dieses Engagement? Nie wieder Krieg! Dies ist der Kerngedanke des gemeinsamen Europa. Doch Europa wird durch Populismus, Nationalismus und autoritäre Tendenzen bedroht. Deshalb müssen wir mehr miteinander reden: über unsere Gesellschaft, unsere Werte, unsere Sorgen, unsere Zukunft. Wir müssen miteinander reden, um den Schatz, den das geeinte Europas bedeutet, weiterzugeben. Wir müssen darüber reden in unserer Familie, mit unseren Freuden, in den Gruppen, in denen wir uns bewegen. Und wir müssen uns engagieren.

Davon war der leidenschaftliche Europäer Martin Roth überzeugt.

Der renommierte Kulturwissenschaftler und Museumsdirektor stritt seit Jahren für unsere offene Gesellschaft. Tief enttäuscht vom Brexit-Votum der Engländer 2016, legte Martin Roth sein Amt als erfolgreicher Leiter des Victoria and Albert Museum in London nieder und setzte sich bis zuletzt mit aller Kraft für den Erhalt demokratischer Werte ein.

Dieses Buch ist der Appell Martin Roths für mehr Engagement, formuliert im gemeinsamen Gespräch mit seinen erwachsenen Kindern Clara (20), Roman (27) und Mascha Roth (28).

Als Familie, die die eigene Geschichte und das Leben in vielen Ländern kennt, geben sie wegweisende Anstöße für die notwendige Widerrede – gegen die Aushöhlung von Freiheit, Toleranz und Demokratie – und zeigen, was wir für den Erhalt von Frieden und Freiheit in unserer Gesellschaft und in Europa tun können. (siehe Aktionen).

Am 6. August 2017 ist Martin Roth gestorben. Mit seinem Buch „Widerrede!“ hinterlässt er ein Werk, das sich als politisches Vermächtnis lesen lässt. Damit wird er weit in die Zukunft wirken.

96 Seiten
EUR 9,95
ISBN 978-3-945369-45-6

Ab 28. August 2017 im Handel

Bestellen Sie hier

Autoren

Autoren

Martin Roth

Martin Roth war europäischer Kulturwissenschaftler und Museumsdirektor und seit Juli 2017 Präsident des Instituts für Auslandsbeziehungen in Stuttgart. Er starb kurz nach Fertigstellung des Buches im August 2017.

Clara Roth - Foto von Leonard Jedynak

Clara Roth studiert Politikwissenschaften und Wirtschaft an der UBC in Vancouver. Gleichzeitig absolviert sie einen Master of Management an  der Sauder School of Business.

Mascha Roth

Mascha Roth hat Ethnologie und Sinologie in Leipzig und in Peking studiert und mit dem Master in Global und Wirtschaftsgeschichte in Wien und London abgeschlossen. Sie arbeitet für die Initiative „Offene Gesellschaft“.

Roman Roth

Roman Roth studiert Visuelle Kommunikation an der UdK Berlin und arbeitet als selbstständiger Grafiker.